"Unser Veedel, das wir Heimat nennen"

Bei einer Geburts-Hilfe spricht man von vielen Beteiligten

 

 

„LierenEller.de“  

Das Retorten-Baby erblick später sein Leben in unserem Veedel

 

 

. . . auf die in den letzten Jahren angestoßene „Demografische Diskusionen“ von Öffentlicher Hand und u.a. auch von den Kirchenleitungen, wurde gezielt von den etablierten Sozialverbänden aufgegriffen,

 

und ist auch die nachbarliche "Herausforderung" in unserem Veedel !!!

 

Auf allen Ebenen werden seit Jahren Workshop, Fortbildungen und sogar wissenschaftliche Studiengänge bereitgestellt. 

 

Was als Stadtteil/Viertel vor ca. 3 1/2 Jahren auf einem Workshop als „Sandkastenspiel“ für eine Abschluss-Präsentation zufällig herhalten musste, ist heute durch gezielte Weiterentwicklung zum ausgereiften Stadtteil/Viertel-Projekt „Unser Veedel, das sich Heimat nennt“ öffentlich beachtet. 

 

Auf www.LierenEller-Baukasten.de und www.LierenEller-Archiv.de sind die einzelnen Schritte „Sozialplan-Inhalte“ und das obligatorische abgrenzen des „Sozial-Quartier“ LierenEller dokumentiert. Die weitere Entwicklung des Stadtteil/Viertel-Projekt wird zeitnahe ab jetzt auf dem Portal www.LierenEller.de dokumentiert. 

 

  • Die Praxiserprobung unseres Veedel-Projekt ist mit der Pflanzung des Energie-Baumes am 10.05.2014 im Nachbarschaftspark, Am Hackenbruch, bereits erfolgreich erprobt worden.                                                             mehr . . .  
  • Die Vernetzung der Nachbarn im Veedel über den Kneipen-Treff ist ein nächster Schritt. .                                                                                                         mehr . . .  
  • Die Nutzung des Leerstandes von Ladenlokalen im Stadtteil/Viertel zu Kultur-Treffs werden die Nachbarn und ihre Ideen mit und ohne Erfahrungen herzlichst gebeten.                                                                                             mehr . . .  
  • Ein Sommerfest der Kinder im Nachbarschaftspark. Motto „Barfuß durch die Wiese“ ist zunächst ein Gesprächsstoff mit den 10 Kindertagesstätten im Stadtteil/Viertel.                                                                                                                  mehr . . .  

 

           http://www.LierenEller.de/                    (Haupt-Portal mit Sprachübersetzung)


           http://www.LierenEller-Bausteine.de/   (Sozialplan vom Veedel)

 

           http://www.LierenEller-Archiv-.de/       (abgelegte Internet-Seiten)

  

           http://www.Eller-Hausen.de/                  (KiTa-Umbau im Veedel)

 

           http://www.Heimat-im-Quartier             (NRW-Bürger-Dialog)

 

Es war nicht der Startschuss, sondern der letzte Anstupser von unserer

Ministerpräsidentin, Frau Hannelore Kraft,

am 13.12.2013, im CCD Congress Center Düsseldorf für

 

„Unser Veedel, das sich Heimat nennt"

 

http://www.Heimat-im-Quartier

 

Theorie der Gegenwart

    

 

Lieber Herr Gabriel, vergangenen Freitag ist der Bürgerdialog  "Heimat im Quartier!"  gestartet. Bei der Auftaktveranstaltung am 13. Dezember 2013 hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft den Dialog offiziell eröffnet. Auf  www.heimat-im-quartier.de haben wir den Auftakt für Sie dokumentiert. An dieser Stelle möchten wir uns für Ihre Teilnahme an der Veranstaltung bedanken und laden Sie herzlich ein, den begonnenen Dialog in unseren  Diskussionsforen  fortzusetzen.

 

Prozess "Heimat im Quartier" 

http://www.heimat-im-quartier.de/

 

 

Heimat, Quartier, Stadtteil, Veedel. Wie auch immer wir es nennen: Jeder Mensch — ob alt oder jung, mit oder ohne Behinderung, hier geboren oder zugewandert — möchte sich nicht nur in den eigenen vier Wänden" wohlfühlen, sondern auch in seinem Wohnumfeld zuhause sein. Was aber macht das Wohnumfeld lebens- und liebenswert? Und was brauchen wir, damit es so bleibt oder wird? Schulen in der Nähe, bezahlbarer Wohnraum, lebendige Einkaufsstraßen oder eine altengerechte Versorgung vor der Haustür — worauf kommt es an in den Quartieren unserer Städte und Gemeinden? Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen möchte dazu einen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern starten:

 

„Heimat im Quartier! Wie wollen wir leben?"

 

Zu diesem Thema, das alle angeht, möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Sie sind herzlich eingeladen zu unserer Auftaktveranstaltung am 13. Dezember 2013 im Congress Center Düsseldorf. In der Tradition einer Townhall-Bürgerversammlung können Sie dabei Ihre Fragen und Anregungen direkt an die Landesregierung richten. Informationen dazu finden Sie auf www.heimat-im-quartier.de. Dort starten wir im Dezember zudem ein Diskussionsforum, um den Dialog mit Ihnen im Internet fortzusetzen. Im Frühjahr 2014 sollen die Ergebnisse dieses Forums in eine große Bürgerkonferenz münden.

Wie wollen wir in Nordrhein-Westfalen unsere Quartiere gestalten und unsere Heimat weiterentwickeln? Lassen Sie uns darüber gemeinsam diskutieren, Erfahrungen austauschen und Lösungsvorschläge erarbeiten.

 

Ihre Hannelore Kraft,
Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Prozess "Heimat im Quartier"

http://www.heimat-im-quartier.de/