Industrie Weltmeister                                          (Bild & Text noch "Entwurf")

1979 bis 2079                       Lierenfeld                             + 100 Jahre

. . . seit knapp 17 Jahren steht "Mikado" bereits im Industriepark "LIERENFELD" und ist dort an der Erkrather Straße der ganzjährigen Witterung ausgesetzt.

Es war gewollte der Plan, ein Kunstwerk aufzustellen, das an die 1990 abgerissenen Mannesmann-Gebäude erinnert. Durch die Mikado-Plastik soll die über 100-jährige Geschichte der Stahlproduktion, von 1873 bis 1987, des ehemaligen Mannesmann-Geländes im Industriepark "LIERENFELD" präsent bleiben.                        mehr . . .

 

 

 

 

 

Das ORIGINAL

 

Das Mannesmann Röhrenwerk "Lierenfeld"

Ronsdorfer Str. 132, 40231 Düsseldorf

wurde 1987 geschlossen

 

 

"Die Röhren-Werker"

Geheimhaltung ist häufig

die Gefährtin neuer Erfindungen

 

Die Brüder Reinhard und Max Mannesmann hatten eine heiße Idee, als sie hinter verschlossenen Toren im Walzwerk ihres Vaters experimentieren.

 

Sie ließen Stahl durch zwei schrägstehende Walzen laufen, dadurch wurde ein stetig größerer Hohlraum gebildet. Viele Versuche waren nötig, bis 1886 die Herstellung des ersten nahtlosen Stahlrohres im Industriepark  "LIERENFELD"  gelang.

 

Die Erfindung gilt als Fundament des späteren Weltkonzerns Mannesmann (heute Vallourec-Gruppe). Richtig in Gang kam die Erfolgsgeschichte aber erst, als es den Brüdern gelang,. mit ihrem berühmten „Pilgerschrittverfahren" (zwei Schritte vor, ein Schritt zurück) die Rohre dünnwandiger zu produzieren.

 

Dieses Verfahren ist bis heute Standard zur Herstellung nahtloser Rohre.

 

 

 

Die Herstellung des ersten nahtlosen Stahlrohres

war das Fundament für den späteren

Weltkonzern Mannesmann

 

 

 

Rheinische Post 26. September 2015

"Der Schmerz der Mannesmänner"

Vom einstigen Weltkonzern, der Düsseldorf prägte, sind nur Fragments übriggeblieben Einst ernährte der Stahlkonzern Tausende Düsseldorfer.

Sie wagen stolz, zu den „Mannesmännern" zugehöret. Dass der Name

verschwindet, schmerzt sie.             VON TORSTEN BREITKOPF

(gg wird RP fragen, ob der ganzen Artikel hier erlaubt ist ?)

 

 

Das Röhrenwerk Lierenfeld

wurde 1987 geschlossen. Viele Mannesmänner - Rohrwerker - wohnen heute noch in "LierenEller.de". Der letzte Betriebsrats-Vorsitzende wohnt im Gurkenland !?! 

 

 

Die Firma heute

Mannesmannröhren-Werke GmbH   http://www.smrw.de/

Wiesenstraße 36 in 45473 Mülheim an der Ruhr  Deutschland 

 

 

 

 

 

 

 

(…) erhielt das neu formierte Unternehmen Mannesmann am, 27. Mai 1886, die Lizenz zum Schrägwalzverfahren von nahtlosen Röhren für die Produktion in Düsseldorf-Lierenfeld.

 

  • Die Erfindung des nahtlosen Stahlrohrs   – Das Siederohr

         im Industriepark „LIERENFELD“ zählt zu den 7 Weltwundern

      des 19. und 20. Jahrhundert der Industriegeschichte.